Beiträge

Aladin – der IP TV Produktteppich fliegt weiter

Intensivierung der Zusammenarbeit mit Swisscom TV.
Mit Swisscom TV 2.0 hat Swisscom eine weltweit beachtete, innovative Infrastruktur für das Angebot von IP TV Diensten geschaffen. Aladin ist das Konfigurationsmanagementsystem für das Produktmanagement von Swisscom TV. Mit Umsetzung einer Escrow-Vereinbarung wurde zum Jahresanfang 2016 das Fundament dafür gelegt, dass Konfigurationsmanagementsystem entsprechend der neuen Businesscases weiter zu entwickeln.

Aladin – the IP TV Product Carpet Rides on

With Swisscom TV 2.0 Swisscom has created a world-renowned infrastructure for the provision of IP TV services. Aladin is the configuration management system for the product management of Swisscom TV. With the implementation of an Escrow agreement in early 2016 the foundation was built to extend to configuration management system according to new business cases.

Swisscom TV führt Produkt Update von Top-Logic™ Configuration ein

Swisscom hat sich dazu entschieden, die 2012 eingeführte Lösung zum Sender- und Logomanagement auf Basis von Top-Logic™ Configuration durch die Verwendung des Produkt Updates auf Top-Logic™ Configuration Version 2.0 deutlich zu erweitern.

Top-Logic™ Configuration Version 2.0 bietet insbesondere Systemunterstützung für das Konfigurationsmanagement von parallel ablaufenden, miteinander in Wechselbeziehung stehenden Konfigurationsprozessen durch:

  • Workflow Unterstützung
  • Prozessorientierte Sichten
  • Prozessorientierte Berechtigungen
  • Verwaltung von Prozessdatendomänen und Datenübergabepunkten zwischen Prozessen
  • Release Management mit releasegesteuerter Datenerfassung und Mergeoperationen

Swisscon TV rolls out Product Update of Top-Logic™ Configuration

Swisscom has decided to roll out the product update to Top-Logic™ Configuration Version 2.0 to noticeable extend their Top-Logic™ Configuration-based TV channel and logo management solution introduced in 2012.

Top-Logic™ Configuration Version 2.0 provides a system support for the configuration management of parallel interacting configuration processes by means of:

  • Workflow support
  • Process-oriented views
  • Process-oriented authorization
  • Governance of process data domains and data handover points between processes
  • Release Management with release-triggered data registration and merging operations

Neues Einsatzgebiet für Top-Logic™ Configuration: Sender- und Lineup-Management von Swisscom TV

Swisscom TV nutzt Top-Logic™ Configuration, um das gesamte Angebot an Radio- und TV Sendern von Swisscom TV zu organisieren. Die fachlichen Herausforderungen entstanden dadurch, dass den Kunden variierende Pakete mit überschneidenden Inhalten angeboten werden und das Angebot vom staatlichen Sende-Auftrag (regionale und schweizweite Bereitstellung) sowie der Verpflichtung zur Drei-Sprachigkeit geprägt wird.
Mittels der Methodik des modellbasierten Konfigurationsmanagements wurde ein Sender- und Lineup-Management beschrieben und systemtechnisch mit der Standard-Konfiguration von Top-Logic™ Configuration umgesetzt.
Die Bearbeitungszeit zur Erstellung von validen Senderlisten konnte wesentlich verkürzt werden, u.a., weil Erfassungs- und Reihenfolgefehler durch systemische Prüfungen ausgeschlossen werden können.

New application area for Top-Logic™ Configuration: Broadcast Station- and Line-Up-Management for Swisscom TV

Swisscom TV uses Top-Logic™ Configuration to organize the complete portfolio of radio und TV stations. The business requirements emerged from the number of varying customer bundles that are offered with their overlapping contents, the provision of the governmental broadcasting duty (regional and swiss-wide provision) and the obligation of trilingualism in Switzerland.
The broadcast station- and line-up-management was described with the model-based configuration management methodology and technically realized with the standard functionality of Top-Logic™ Configuration.
The working time to create valid broadcast station lists could be shortened significantly, e.g. because input and ordering errors can be avoided by systematic checks.